TOP
Über uns
Ambulanter Pflegedienst im Sauerland, PAPS Pflegedienst

P
steht für Persönlicher
Persönlicher bedeutet, dass wir für Sie einen persönlichen Pflegeplan entwickeln um ein Höchstmaß an Individualität zu gewährleisten. Wir sind bei allen Krankenkassen zugelassen und können auch mit allen Kassen abrechnen. Wir unterliegen keinem Träger. Der Leistungserbringer muss sich selbst tragen. Alle Kosten und Ausgaben müssen selbst erwirtschaftet werden, so dass kein Verlust entstehen darf. Das bedeutet gleichzeitig, dass zwangsläufig gute Arbeit geleistet werden muss, um unseren guten "Ruf" zu behalten.

 

A steht für Ambulanter
Ambulanter bedeutet, dass es sich um eine häusliche Leistung handelt. Es muss keine stationäre, sondern es kann eine häusliche Leistung erbracht werden, indem der Leistungserbringer Gast in der Wohnung ist und der Kunde das Hausrecht behält.

 

P steht für Pflege
Pflege ist eine soziale Dienstleistung von Menschen für Menschen. Die Pflege ist sehr umfassend und bezieht sich nicht nur auf „Krankenpflege“.

 

S steht für Service
Service bedeutet ein „Mehr“ an Dienstleistung. Alles was über die „normalen“ Leistungen hinausgeht, ist eine Sonderleistung oder auch Service genannt.

 


Wir pflegen seit über 20 Jahren erfolgreich im Altkreis Brilon

häusliche Pflege, zu Hause pflegen, alte und kranke Menschen pflegen

Zum 01.07.1995 habe ich, basierend auf langjähriger Erfahrung als examinierte Krankenschwester im Intensivbereich, den Persönlichen Ambulanten PflegeService, PAPS, gegründet.


Zum 01.07.2000 wurde das Einzelunternehmen PAPS in eine GmbH & Co.KG umstrukturiert. Seit diesem Zeitpunkt leite ich den Pflegedienst in der Position der Geschäftsführerin.

Das Unternehmen hat sich unter meiner Leitung zu einem der bekanntesten und best angesehensten Pflegedienste im Altkreis Brilon entwickelt. Unter meiner Geschäftsführung erfreut sich PAPS seit seiner Gründung eines stets wachsenden Renommees.

Der gute Ruf, den wir uns in jahrelanger intensiver Arbeit am und mit dem Kunden erworben haben, begründet sich unzweifelhaft in der Qualität der Mitarbeiter und der Qualität der geleisteten Arbeit. Auf die Auswahl und Ausbildung meiner Mitarbeiterinnen lege ich stets höchsten Wert. Meine Personalpolitik hat dazu beigetragen, dass sich ein breiter Stamm langjährig – und gerne bei PAPS tätiger – Beschäftigten entwickelt hat.

 

Der Erfolg gibt mir Recht.

Auch in Zeiten schlechter konjunktureller Lage und problematischer Stimmung auf Seiten der Kostenträger kann ich stets gute Bilanzen erwirtschaften. Aufgrund meiner positiven Grundeinstellung bin ich immer bereit, eine Herausforderung aktiv anzugehen und zu einem guten und sinnvollen Abschluss zu bringen. So konnte ich viele Problemstellungen sowohl für unseren Kunden als auch für das Unternehmen positiv lösen.

 

Dank meiner offenen und integeren Art allen geschäftlichen Kontakten von PAPS gegenüber, verfüge ich über einen hervorragenden Ruf bei den in unserem Raum behandelnden Ärzten und Krankenhäusern. Unsere Verlässlichkeit und fachliche Souveränität hat den Leumund von PAPS zudem bei den Kostenträgern geprägt.

Meine persönliche Nähe zur Basis habe ich seit der Gründung von PAPS durch regelmäßige pflegerische Einsätze und gleichermaßen durch ständige Fortbildungsmaßnahmen erhalten und weiter ausgebaut. Die direkte Arbeit mit unseren Kunden betrachte ich als enorm wichtig. Diese Arbeit unterstützte ich durch meinen pflegerischen Einsatz einerseits und andererseits durch meine organisatorischen Fähigkeiten im Rahmen der Geschäftsführung.

 

Nach meiner Überzeugung ist neben umfangreichem Fachwissen, innerer Ruhe und einem Blick für das Wesentliche bei unseren pflegerischen Herausforderungen die Präsens in berufsnahen Organisationen für den dauerhaften Erfolg eines Unternehmens von Bedeutung.

Aus diesem Grunde bringe ich mich als aktives Mitglied bei verschiednen Qualitätszirkeln ein.

Hier nenne ich exemplarisch den Berufsverband VDAB e.V. und meine Tätigkeit als 2. Vorsitzende der AG Brilon (Arbeitsgemeinschaft der ambulanten Dienste im Altkreis Brilon).

Hier konnte ich bereits einiges für PAPS, für die Stadt, die Gemeinschaft der ambulanten pflegenden Unternehmen und letztlich für unsere Kunden erreichen. Meine bisherige berufliche Tätigkeit ist mit dem Unternehmen PAPS eng verbunden.

 

Sehr gerne werde ich mich auch weiterhin für PAPS ungeteilt engagieren.

 

Herzlichst Ihre


Anja Vorderwülbecke